Casino Spiele
Fusion von Bwin und Party Gaming komplett

Fusion von Bwin und Party Gaming komplett

Die Fusion der beiden Online Glücksspielgiganten Party Gaming PLC und Bwin Interactive Entertainment wurden am Freitag von den Aktionären beider Unternehmensgruppen abgesegnet. Somit wurde die letzte Hürde einer endgültigen Fusionierung der beiden Gruppen besiegelt.

Alle neun Vertragspunkte, die die Modalitäten, den neunen Namen des Unternehmens u.a. regeln, wurden von den jeweiligen Hauptaktionären von Party Gaming und Bwin angenommen. Der neue Name wird Bwin.Party Digital Entertainment PLC lauten.

Alle Punkte wurden während der außerordentlichen Aktionärssitzung besprochen und es wurde nach erfolgreicher Abstimmung beschlossen, dass die Fusion nun in den kommenden Wochen nun endlich stattfinden wird.

Das Abkommen zwischen den beiden Unternehmen hat einen Wert von über $3,3 Milliarden, der auf dem gemeinsamen Aktienpaket der zwei Gruppen basiert. Die ersten Gespräche über eine mögliche Fusion fanden schon im Juli 2010 statt und haben seit seiner Bekanntmachung für viele Spekulationen in der Online Glücksspielindustrie gesorgt. Die beiden Unternehmen am Ende jetzt darauf, das die Bwin Aktionäre 51,6% und die Party Gaming Aktionäre die verbleibenden Anteile von 48,4% an dem neunen Unternehmen erhalten, so ein Bericht der Nachrichtenagentur Reuters.

Die Änderung des Namens zu Bwin.Party Digital Entertainment PLC wird registriert werden sobald ein Gerichtsurteil, das die Fusion bisher verhindern konnte, nicht mehr gültig sein wird. Als endgültiger Termin wird der 31. März 2011 genannt.

Sowohl Jill Ryan von Party Gaming als auch der noch amtierende Geschäftsführer von Bwin, Norbert Teufelberger, kommentierten die Aktionärsbeschlüsse wie folgt:

„Heute haben die Aktionäre in ihren Versammlungen und mit ihrer Entscheidung einen Meilenstein in der Geschichte und der Fusion unserer beiden Unternehmen gesetzt.“

„Wir sind hocherfreut, das beide Aktionärsversammlungen mit überwältigender Mehrheit dieser strategisch wichtigen Entscheidung einer Fusion unserer beiden Unternehmen zu einem der größten Online Glücksspielunternehmen zugestimmt haben.“